Geschichte

Wie aus einer Hand voll Bauern die Käserebellen wurden

In Sulzberg Dorf verkästen im Jahre 1860 vier Bauern ihre Milch im Keller des Gasthauses Bären, das heute noch unter dem Namen „Alpenblick“ geführt wird. Im Jahre 1878 waren es bereits 12 Bauern und im Laufe der Jahre wurden es mehr und mehr. Man musste Überlegungen anstellen, für die große Zahl von Bauern eine eigene Sennerei zu schaffen.


Am 24. März 1893 war es soweit. Die „Concurrenz“ der Sennerei Sulzberg Dorf wurde gegründet und der Vertrag von 32 Bauern unterzeichnet. 1996 wurde die Sennerei Sulzberg mit der Sennerei Simlisgschwend vereinigt. Im Jahre 2001 wurde das Sennereigebäude durch den Käsermeister Sepp Krönauer angepachtet und grundlegend umgebaut und erweitert. Die Verarbeitung der tagesfrischen Heumilch der über 280 Bauernfamilien erfolgt seither in Sulzberg und die Käselaibe werden in Steingaden gereift und gepflegt.

100 % tagesfrische Heumilch - kontrolliert gentechnikfrei

» mehr

Kosten Sie unsere Innovation!

» mehr

Kosten Sie unsere Heumilch-Spezialitäten auf der Anuga in Köln

 

» mehr